Paulusgemeinde Darmstadt

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Informieren Sie sich über die Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt. Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen und Anregungen über das Kontaktformular.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Spenden

Menümobile menu

Gesucht: Frauen, die sich etwas Gutes tun wollen

Interview und Video mit Ute Michel

Was ist ATMe und wann beginnt es?

ATMe steht für  Achtsamkeit, Tanz und Meditation und nicht zuletzt für den Atem selbst. ATMe ist ein ganzheitliches Angebot, Körper, Geist und Seele in Einklang und in die Balance zu bringen. Die Gruppe hat am 20. August 2020 begonnen. Es sind noch wenige Plätze frei.

Ute Michel stellt ATMe vor (Youtube)

ATMe – warum für Frauen?

Wir Frauen füllen oft viele verschiedene Rollen aus und das gleichzeitig: Wir sind Mutter, Ehefrau, Partnerin, Kind, Freundin, Hausfrau. Wir üben unseren Beruf aus. Dabei erwarten wir von uns selbst, es „gut“ zu machen. Wir geben alles, wir sind gefordert. Manchmal erfüllen wir dabei unaufhörlich die Bedürfnisse anderer und fragen nicht, wie es um uns selber steht.

ATMe – ist das etwas für mich?

ATMe ist etwas für Sie, wenn Sie bewusst darauf achten wollen, sich selbst nicht aus dem Blick zu verlieren. Wenn Sie Ihre Dynamik erhalten wollen. Vielleicht sind Sie auch über Ihre Grenzen gegangen und fühlen sich kraft- und energielos. Dann wird Ihnen ATMe guttun.

Was genau ist Ihr Angebot?

An sieben Abenden lade ich Sie ein, von allem einmal Abstand zu nehmen und dem Alltag zu entfliehen. Kommen Sie zu Ihrer eigenen Mitte. Spüren Sie den Platz, an dem Sie sein dürfen, wie Sie sind. Tanken Sie auf, holen Sie sich neue Kraft - ohne eine bestimmte Rolle zu erfüllen.

Und wie funktioniert ATMe?

Ich leite Sie zu erlebnisorientierten Übungen an. Es sind Präsenz- und Achtsamkeitsübungen oder einfache meditative Kreistänze zu klassischer und neuerer Musik. Ich mache mit Ihnen Meditationen und Fantasiereisen. Das unterstützt Sie dabei, zur Ruhe und zu neuer Kraft zu kommen.

Alle Angebote sind eine offene Einladung. Sie entscheiden, was Ihnen guttut. Im Kreis mit anderen Frauen sind Sie dabei in einem geschützten Raum. Ein Raum für ICH, DU und WIR.

Probieren Sie es aus! Melden Sie sich an und schnuppern Sie herein. Die ersten beiden Abende sind zum Kennenlernen gedacht.

Ute Michel stellt sich vor

Wer ist die Person, die Sie durch die Abende führt? Ich bin Ute Michel, Ende 50. Seit elf Jahren lebe ich in Darmstadt und engagiere mich gerne in der Paulusgemeinde.

Ich habe an mir selbst erfahren, wie heilsam die Körper- und Atemarbeit ist – gerade in Krisenzeiten. Das hat auch meinen beruflichen Weg verändert: Angefangen habe ich als Diplomverwaltungswirtin bei einem Tochterunternehmen der Deutschen Post, wo ich als Coach und Trainerin seit mehr als 25 Jahre Menschen begleite und unterstütze. Inzwischen bin ich Gestalttherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie.

Mir sind viele Aspekte des Lebens und der Arbeit mit Menschen vertraut. Begegnungen erfüllen mich mit Freude. Gerne teile ich mit meinem Angebot ATMe meine Erfahrungen.

Kompakte Infos

Wo und wann? Jeden dritten Donnerstag im Monat von 18.30 bis 20 Uhr im Gemeindesaal der Pauluskirche.

Schnuppertermin: 17. September.

Weitere Termine: 15. Oktober, 19. November, 17. Dezember; weitere Termine folgen.

Kosten: Die ersten beiden Abende sind kostenfrei. Für die weiteren Abende zahlen Sie einen Beitrag von jeweils 15 Euro. Das Geld wird von Ute Michel direkt an die Paulusgemeinde weitergegeben zugunsten des Projektes Zukunft@Paulus (barrierefreie Pauluskirche). Wenn Sie den Beitrag nicht leisten können, übernimmt ihn der Diakoniefonds der Paulusgemeinde.

Bitte mitbringen: Das wichtigste sind Sie! Empfohlen werden bequeme Kleidung (Sie sollen sich wohlfühlen), ggf. dicke Socken und eine Decke.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die Abende, an denen Sie verbindlich teilnehmen möchten, eine Woche vorher per E-Mail im Gemeindebüro an: paulusgemeinde-darmstadt@ekhn.de. Anmeldeschluss für den ersten Abend: 13. August 2020. Wenn sich weniger als fünf Frauen anmelden, informieren wir Sie, dass das Angebot nicht stattfinden kann.

Kontakt und Info-Video

Kontakt: über das Gemeindebüro

Ute Michel stellt ATMe vor (Youtube)

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top