Paulusgemeinde Darmstadt

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Informieren Sie sich über die Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt. Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen und Anregungen über das Kontaktformular.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Spenden

Menümobile menu

Barrierefreie Pauluskirche wird umgesetzt

Der Bagger ist da: Bauarbeiten nehmen Fahrt auf

Die Bauarbeiten für die Barrierefreiheit werden nun auch außerhalb der Pauluskirche sichtbar. Nachdem vor einigen Wochen mit den Arbeiten im Inneren begonnen wurde, hat am 19. November der Erdaushub für den Aufzugsschacht im Innenhof begonnen.

Bildergalerie

Der Erdaushub im Brunnenhof hat begonnen

Aufzug erschließt Kirche und Gemeindesaal

Der Aufzug, der in den nächsten Wochen an der Südfassade der Pauluskirche errichtet wird, erschließt die Kirche und den Gemeindesaal barrierefrei. Damit wird ein Projekt umgesetzt, das die Paulusgemeinde seit längerem plant und das wegen baulicher und finanzieller Komplikationen mehrfach überarbeitet werden musste. Mit der jetzt gefundenen Lösung gelingt es nicht nur, einen vertretbaren Finanzrahmen einzuhalten, sondern der Aufzug wird an prominenter, gut sichtbarer Stelle als behutsame Weiterentwicklung der Architektur der Pauluskirche errichtet. Sowohl staatlicher wie kirchlicher Denkmalschutz sind von dieser Lösung überzeugt, mit der die Architektur der Pauluskirche zitiert wird, ohne sich ihr anzubiedern.

Weiterer Zeitplan

Wenn das Wetter es zulässt, wird in den nächsten Wochen das Fudament des Aufzugs gelegt. Gleichzeitg wird der Bau der barrierefreien Toilettenanlage im ehemaligen Heizungskeller vorangetrieben. Der Gemeindesaal bleibt in dieser Bauphase nutzbar.

Für Januar oder Februar 2022 ist der Fassadendurchbruch zu Gemeindesaal und Kirche geplant und die Errichtung der Aufzugs-Außenhülle. Während dieser Arbeiten wird es zu Einschränkungen der Nutzbarkeit des Saales kommen.

Nach derzetiger Projektion wird der barrierefreie Umbau zu Ostern 2022 abgeschlossen sein. Allerdings steht dann die Renovierung des Gemeindesaals bevor, die ebenfalls zum Projekt Barrierefreiheit gehört. Der Saal soll nicht nur gut zugänglich sein, sondern auch attraktiv in Ausstrahlung und Benutzbarkeit. Die genauen Pläne für diesen zweiten Bauabschnitt werden derzeit entwickelt und im Kirchenvorstand beraten.

Barrierefreiheit ist mehr

Die bauliche Modernisierung der Pauluskirche ist ein wichtiger Beitrag dafür, dass der für das Paulusviertel identitätsstiftende Pützerbau auch im 21. Jahrhundert ein lebendiges und vielfältiges Leben beherbergt. Flankiert werden die baulichen Maßnahmen von konzeptionellen Impulsen mit dem Ziel, dass die Paulusgemeinde auch inhaltlich viele Menschen anspricht und erreicht. Das neue Logo, das Anfang November vorgestellt wurde, symbolisiert das bunte Leben in der Pauluskirche.

Mitmachen

Wenn Sie am Aufbruch der Paulusgemeinde mitarbeiten wollen, melden Sie sich gerne.

Mitmachen

Die Paulusgemeinde bittet Sie um Ihre Spende, um die Barrierefreiheit finanzieren zu können. Sie können auch online spenden.

Weitere Infos und Spendenmöglichkeit

Kontakt

Gemeindebüro

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top