Paulusgemeinde Darmstadt

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Informieren Sie sich über die Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt. Schreiben Sie uns gerne Ihre Fragen und Anregungen über das Kontaktformular.

AngeboteÜbersicht

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Spenden

Menümobile menu

Mut machen in Zeiten von Corona

Kirchenpräsident per Video aus der Pauluskirche

Der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung, richtet sich mit einem in der Pauluskirche gedrehten Video an die Menschen. Er macht Mut, die Herausforderungen der Corona-Krise gemeinsam anzunehmen und zu bestehen. In Zeiten von Corona heiße Nächstenliebe, voneinander Abstand zu halten, aber gleichzeitig Wege zu finden, füreinander da zu sein.

EKHN/RahnDer Kirchenpräsident bei der Aufnahme in der Pauluskirche

Video aus der Pauluskirche

Zum Video (Youtube)

Leben in Zeiten der Unsicherheit

In der Corona-Krise hat sich der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung in einer Videobotschaft an die Öffentlichkeit gewandt. Als eine der größten Herausforderungen sieht er die Herausforderung, mit der permanenten Unsicherheit zu leben zu lernen. Dazu trügen die Kirchengemeinden mit ihrem großen Engagement bei.

Jung hebt hervor, dass sich die Gemeinden trotz der notwendigen Einschränkungen weiter für die Menschen vor Ort einsetzen. „Ich bin sehr beeindruckt, wieviel hier in unseren Gemeinden geschehen ist. Hilfe füreinander wird organisiert. Es wird viel telefoniert, es werden viele Nachrichten geschrieben – auf Papier oder digital. Und es wird miteinander und füreinander gebetet – beim Glockenläuten, beim Balkongesang oder auch in Gottesdiensten, die in Radio und Fernsehen oder im Internet übertragen und zuhause mitgefeiert werden.“ Das helfe bei einem das Leben, das mit einer „großen Unsicherheit durchzogen ist“. 

Es gehe zunächst um die Gesundheit, für manche um Leben und Tod. Auch wirtschaftliche Existenzen seien bedroht. Besonders schwer sei es jetzt für Menschen, die allein lebten und fürchteten, vielleicht bald ganz isoliert zu sein, sagte Jung.

Im Gebet weiter verbunden bleiben

Jung verwies auf einen Satz aus dem zweiten Timotheusbrief: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ Dieser Satz könne zu einem Leitwort werden. „In vielem, was ich gehört, gesehen und erlebt habe, war für mich dieser Geist gegenwärtig. Es ist  gut, wenn wir gerade jetzt immer wieder füreinander beten - um Gottes Geist, der uns Furcht nimmt und Kraft und Liebe schenkt."

Video des Kirchenpräsidenten (Youtube)

Die Paulusgemeinde ist für Sie da

Seite der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Text: Volker Rahn, Pressesprecher der EKHN

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top